>> Nachdem die Sache mit der Map länger dauert...

Published by on 2011-03-27 02:51:57

(ich muss erst Source kaufen und blaaaa...) hab' ich heute mal mit unserer neuen Küche angefangen.

Und siehe da, der Ikea Küchenplaner ist ein wirklich schönes Stück Software, braucht für 3D natürlich noch ein PlugIn, aber sonst... stabil, hat keinen Mist gemacht, und ist eigentlich einfach zu bedienen. Ich hatte irgendwie mit schlimmerem gerechnet.

Ob wir die Küche da kaufen sei mal dahin gestellt, aber es hilft ja nun beim visualisieren und bis ich das in Blender gebaut habe... 8-)

Categorised as: !Bielefeld, !bloated, Weltliches

4 Comments

  • Comment from Florian on 2011-03-27 19:54

    Der Küchenplaner ist echt irritierend brauchbar. Ich würde aber das NUTID HIN4T statt des FRAMTID HGC4K nehmen. Induktion rockt :)

  • Comment from Lgw on 2011-03-27 20:46

    Nen Herd hab ich schon, der ist also nur Platzhalter :-D

  • Comment from Olki on 2011-03-30 12:58

    @Florian: wenn schon, dann HINF4T http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/30156052 - ist baugleich mit dem AEG-Electrolux Testsieger und ausreichend Leistung ;-)

    Hm, warum habe ich in Lgw's Antwort zuerst "Nen Nerd habe ich schon..." gelesen ...?!

  • Comment from Florian on 2011-03-31 13:34

    Ich ärgerte mich vor ca. einem Jahr nur tierisch, dass IKEA das günstige NUTID Induktionsteil rausgebracht hat, nachdem ich 2 Monate zuvor ein FRAMTID in meine Küche gebaut hab. Drecksäcke :)

    Noch mehr Nerds braucht Lgw garnicht :)