>> "Natürlich werden wir mittel- und längerfristig auch über andere kriminelle Vorgänge reden"

Published by on 2009-06-07 10:24:50

... sagt Wiefelspütz über die Internet-Sperren für Kinderpornographie. "Auch eine Zeitung darf ja nicht zum Mord aufrufen", meint er wohl sinngemäß.

Soso, na dann... so gestaltet man seine Partei natürlich gleich viel wählbarer, herzlichen Glückwunsch. Vielleicht sollte man erstmal darüber nachdenken, wie das ganze technisch überhaupt realisierbar ist, und in zweiter Instanz, wie das ganze aufgrund der notwendigen MASSIVEN Eingriffe in die freie Kommunikation dann überhaupt noch mit rechtsstaatlichen Grundsätzen vereinbar sein soll.

Apropos Grundsätze: heute ist Wahl. Bitte im viel zu langen Stimmzettel nach der Piratenpartei suchen und dann das Kreuzchen an der richtigen Stelle machen :)

Update: inzwischen dementiert er heftig. Naja, dann...

Categorised as: defectiveByDesign, Stasi 2.0

Comments disabled