>> Welcome to Zensurstaat 2.0

Published by on 2009-01-15 06:51:21

Spiegel: Familienministerin setzt Internet-Filter durch

Alleine schon wenn ich "Familienministerin" und "Internet" in einem Satz lese, wird mir kotzübel. Bah. Bah bah bah.

Ich bin mal gespannt wie das BVG der Arbeit Herr werden soll, die da über es hineinbricht. Die können doch gar nicht so schnell verhandeln wie Widersprüche eingelegt werden. Krank.

Was auf den Norwegischen Filterlisten zu stehen scheint (die geheim gehalten werden, Logo!) konnte man letztens irgendwo mal nachlesen, zum Großteil rechtlich "harmlose" Sites von >18jährigen die sich Geld im zweitgrößten Gewerbe der Welt verdienen.

Aber was steht auf einer solchen Filterliste, wenn gewisse Menschen plötzlich meinen, irgendwas wäre Kritik am eigenen System oder am eigenen "Amt"? Wer überwacht die Überwacher?

Spannung pur.

"Sexting" ist übrigens eine interessante Stilblüte in dem Zusammenhang (ist halt doof, wenn man als Kinderporno-Versender gilt, wenn man Nacktfotos von sich selber macht und verschickt, und 15 ist. Äh. Kann in den Staaten schon mal zu einer Mehrjährigen Haftstrafe führen, wenigstens "theoretisch". Die ersten Urteile stehen noch aus...)

Categorised as: Schäuble, Stasi 2.0, trash, Void(), warklar

Comments disabled