>> Gibts hier denn noch irgendwen, der M$ gut findet?

Published by on 2009-01-12 11:58:14

Das hier, sollte dann auch den letzten Funken Hoffnung begraben :)

und natürlich (hihihi) wers noch nicht gesehen hat:

Categorised as: Ähwas, Fun, M$

34 Comments

  • Comment from lgw on 2009-01-13 00:16

    Das ist... das ist echt? Das ist wirklich ernst gemeint? Das ist die Antwort von Microsoft auf die Vista- und die Wirtschaftskrise? *O...M....F....G*.

    Das kriegt ja sogar eine durchschnittliche Fantasy-Serienbesetzung um Klassen besser hin... und da gab's sogar noch Lesben. Quasi. Ich mein äh. Also ich hab' den Soundtrack von der Buffy Musical Folge ganz offiziell mit DRM bei Apple gekauft, aber M$ disqualifiziert sich ja hier mal wieder auf ganzer Linie. Let me illustrate ;)

  • Comment from lgw on 2009-01-13 02:50

    Ich komm' nicht drüber weg. "Everybody has a song inside" steht da am Ende.

    Ich bin mal gespannt wie Songsmith mit meinem zurecht kommt:

    LET FREEDOM RING WITH A SHOTGUN BLAAAAST... DUDUDUDUMM.... DUDUDUDUMM...

    Aggressiv? Nicht mehr als nötig. Aber super Drummer.

  • Comment from lgw on 2009-01-13 02:57

    "Microsoft, huh? So it's pretty easy to use?"

    Ich komm' echt nicht drüber weg. Dabei bin ich totmüde... 8-)

  • Comment from toke on 2009-01-13 02:57

    ick hab meinen mund auch nicht wieder zu bekommen... aber jetzt mal im ernst: das war doch für den 1.4. geplant und irgendeiner hat sich da nen spaß draus gemacht das einfach jetzt schon hoch zu laden... bitte!

  • Comment from bene on 2009-01-13 09:15

    Das geht auch wirklich absolut gar nicht. Hab sogar schlecht davon geträumt. Da hat jemand aus Spaß die Vocals aus Van Halens Runnin with the devil durch SongSmith prozessiert (hihi)
    http://music.metafilter.com/2943/Runnin-With-The-Songsmith

    sagt alles. alles.

    Nicht nur die Werbung ist Müll; Die Software auch. Klingt wie meine erste Midi Soundkarte von 1995 (Gravis Ultrasound). Die hatte 2MB Platz für 128 Instrumentensounds. Und das im Jahre 2009 - 8 Jahre nach dem Gigasampler.

  • Comment from Florian on 2009-01-13 21:15

    Boah. Ich hätte nach dem Video ja nicht gedacht, dass mein Entsetzen noch zu steigern gewesen wäre, aber das Van Halen Dings ist echt hart. Ich hab nach 53 Sekunden aufhören müssen.

  • Comment from lgw on 2009-01-14 01:38

    Wir haben's im Büro mal ausprobiert mit einer leicht verzerrten "Growl"-Spur aus einem Weihnachts-Recording vorletztes Silvester. Habe die Datei gerade nicht hier, kommt aber noch... :)

    Das größte Problem war eigentlich, das Mikrofon ans Laufen zu kriegen. Drecks Vista *tilt* ;)

    Also mal abgesehen davon, dass sich die Software völlig unintuitiv, man möchte sogar sagen irgendwie WILLKÜRLICH bedienen lässt. Krank.

  • Comment from bene on 2009-01-14 11:13

    "Microsoft, huh? So it's pretty easy to use?" ist aber <> Willkürlich mein Lieber ;)
    Da glaube ich ja eher dem Video, dass die Software super zu bedienen ist. Allein schon bei dem hohen Usability-Trackrecord von Microsoft.

    Ich erinnere nur an den hirnverbrannten USB-Auswurf Dialog, der seit Windows 98 nicht geändert wurde (ich glaub jetzt in Windows 7 endlich) und von einfachen Normalusern daher auch nie genutzt wurde.

    Sind halt die besten, die Typen aus Redmond ;)

    Hier im Forum gibts wirklich keinen M$ Fan mehr, oder?

  • Comment from Florian on 2009-01-14 12:13

    Unter den Hauptlesern bestimmt nicht. Und sonst zumindest keine die so masochistisch wären das zuzugeben :)

  • Comment from lgw on 2009-01-14 12:35

    Ich war wirklich überrascht WIE schlecht das Interface aufgebaut ist. Vielleicht einfach mal in ne VM braten und ausprobieren ;)

    Bei Steve sähe das Ding aus wie Photobooth. Unten ein Aufnahmeknopf und "go". Wir haben es ja nicht mal geschaft Teile des aufgenommenen "Ergusses" wieder zu löschen... wobei "wir" mit Herrn wex einen 24/7-Windows-Masochisten einschliesst ;)

  • Comment from Sel on 2009-01-14 13:13

    rumbarack kennt keinen schmerz ;)

  • Comment from bene on 2009-01-14 15:16

    Ich kenne den Herrn Rumbarack ja nicht, aber ich persönlich habe über die Jahre, aufgrund von Erfahrungen, Befragungen und Aussagen in Forenkommentaren / Weblogs / Interviews, den Eindruck gewonnen, dass man Menschen, die heutzutage noch Windows nutzen, primär in zwei Kategorien einteilen kann (stark vereinfacht, sicherlich ein Kontinuum):
    1. Die technisch nicht versierten: Sie kennen oftmals die alternativen nicht, vor allem können Sie aber die Vorteile nicht abschätzen, da sie aufgrund fehlenden Technikwissens nicht differenzieren können. Der typische DAU.

    2. Reaktionär, traditionsbehaftet, Angst vor Neuem. Technisch versierte Menschen, die an Windows (oder auch allen anderen neuen Technologien / Entwicklungen) festhalten, da sie genau das gelernt haben, sich damit auskennen. Sie hält die Angst, sich auf etwas einzulassen, in dem sie nicht mehr das sichere Gefühl des 'im Griff haben' haben. Solcherlei verneinen den Einsatz neuer Technologien gern auch mit dem allseits bekannten "Weil wir das schon immer so gemacht haben."

  • Comment from Alexander on 2009-01-14 16:03

    Alter Schwede... Die meinen das tatsächlich ernst?! Ich dachte das wäre nur ein gut gemachter Gag... Da fehlen mir die Worte... Hammerhart...

  • Comment from lgw on 2009-01-14 19:28

    Auf Rückfrage hiess es gerade

    "Aber ich hab' doch alle meine Programme und Spiele hier drauf".

    Hmmmmja. 8-)

  • Comment from bene on 2009-01-14 19:45

    Das wäre dann Nr. 2 :)

  • Comment from Sel on 2009-01-14 20:22

    worunter fällt "kann meine spiele darauf nicht spielen und ist mir zu teuer"?

  • Comment from bene on 2009-01-14 20:44

    ebenfalls unter Nr. 2.
    a: Für Spiele kauft man sich eine Konsole. Das nicht zu tun ist wiederum Äquivalent mit der Angst vor neuem.

    b: Auf lange Sicht sind Macs günstiger als PC. Unzählige Langzeitstudien haben immer wieder beim Apple-Einsatz in Unternehmen einen höheren ROI feststellen können. Dadurch, dass man weniger Zeit mit fluchen, basteln, frickeln, Antivirus und Neu-Installationen ausgibt, kann man mehr Zeit effektiv arbeiten. Die einzige hier gültige Ausnahme ergibt sich dann, wenn jemand Zeit wie Heu hat. Windows ist sozusagen dann günstiger, wenn Zeit keinen Wert hat. Meine Zeit hat wert, anstatt zu frickeln kann ich Produktiv sein, und Produktivität führt wiederum zu monetärer Vergütung. Daher Zeit = Geld. Sagt ja auch schon das Sprichwort.
    Da Macs also günstiger sind, ist es wieder mal die Angst vor etwas neuem, in diesem Fall sogar die Angst vor dem ungewissen ROI (also die Frage, ob das, was ich soeben elaboriert dargestellt habe, so auch zutrifft). Damit wäre es wieder Nr. 2.

    Wenn dagegen jemand in die Ausnahmekategorie der User fällt, für die Zeit irrelevant ist, weil sie eh den ganzen Tag nicht wissen, wie sie ihre Zeit totschlagen sollen, dann stellt sich auch die Frage Mac vs. PC gar nicht. Dies wäre dann wohl eher Typ Nr. 1. Denn für solch eine mundane Tätigkeit ist es weitgehend unerheblich, ob man nun mit Mac oder PC den ganzen Tag Pornoseiten absurft.

  • Comment from mart on 2009-01-16 00:04

    0:34 im dem Werbevideo .. das ist doch ein Mac Laptop !!!!

  • Comment from bene on 2009-01-16 00:45

    tja, was sollen die armen leute bei M$ auch machen. Windows Laptops sind entweder leistungsfähig aber häßlich (Lenovo), oder schrott (alle anderen bis auf Dell). Verstehe also nicht so recht, warum man keinen Dell genommen hat, naja, M$ halt :)

  • Comment from lgw on 2009-01-16 01:15

    Sooo. Also wem's gefällt *g*


  • Comment from lgw on 2009-01-16 01:27

    PS: zum Notebook, stimmt, ich habs ja erst bestritten, aber es ist tatsächlich ein MBP. They won't ever learn. Das Rauschen im Song oben rührt übrigens von der Unfähigkeit von Hard- und Software her, eine Aufnahme zu machen.

    Mal abgesehen davon, dass das Ding natürlich seine eigenen Drums aufzeichnet, wenn man das so macht wie im Video gezeigt (also ohne Kopfhörer).

    Aber irgendwie bekommt dieses Tool glaube ich schon viel zu viel Aufmerksamkeit von unserer Seite ;)

  • Comment from bene on 2009-01-16 16:03

    Uiuiui. Da hat jemand verschiedene berühmte Tracks durch SongSmith gejagt und auf YouTube gestellt

    Ganz schlimm:
    Roxanne:

    Wonderwall:

  • Comment from LGW on 2009-01-16 17:59

    Hm von Wonderwall hab' ich nen Goa/Hardcore-Remix, der sich gar nicht SOOOO anders anhört... und zwar äh... von DJ SHARPNEL aus dem Mix "AKA: Riceball Tracks (Betsumei: Onigiri Torakkusu)" der Titel 4 "P.P.G + WONDERDAYS / N.G.GABBANGELION"...

    also, künstlerisch anspruchsvoller, im Endergebnis aber selbst für mich ähnlich grausam. Finden auch alle die ich bisher damit gequält habe *g*

  • Comment from lgw on 2009-01-16 18:07

    Ach guck mal hier:

    Den Powerpuff Girls-Teil hat man etwa bei 5:50 überstanden, danach geht's über in Wonderwall. Eimer bereit halten... 8-)

  • Comment from wex_storm on 2009-01-17 22:47

    Ich finde die Songsmit Remixes alle garnicht sooo übel - abgesehen davon, dass die Stile im Hintergunr mit dem Original natürlich nix zu tun haben...

    Mir z.B. wurde mein Notebook "überlassen". Dann sehe ich es doch nicht ein mir nen MacBook zu kaufen, das andere wegzuwerfen, oder Linux zu installieren und dann mit meinen Adobe-Produkten (Lizenz usw.) das gefrickel anzufangen, oder?

    Zum Zocken habe ich ne Xbox360, aber unterwegs mal Siedler oder sowas zocken ist einfach auch manchmal nötig. Dafür dann Emulatoren usw. auf nem MacBook zu installieren - das wäre mir dann zuviel gefrickel :)

    Hach ja, diese "Apple ist böse M$ ist böse"-Diskussion habe ich auch schon bei meiner XBox mitmachen müssen, bis mir dann der PS3-User, der ein par Spiele bei mir gesehen hat zugeben musste, dass es besser aussieht als auf seiner überteuerten Konsole... so ist das nunmal.

  • Comment from wex_storm on 2009-01-18 02:24

    ... werden hier Kommentare einfach so gelöscht?!

  • Comment from Florian on 2009-01-18 19:51

    Nö. Das war nur alkoholbedingter Moderationsdelay :)

  • Comment from bene on 2009-01-18 20:08

    Da gehe ich vollkommen d'accord. Wenn mir jemand ein Mofa schenken / überlassen würde, würde ich auch im Traum nicht auf die Idee kommen, mir ein Ducati Motorrad zu kaufen - nur weil man damit vielleicht schneller ans Ziel kommen könnte.

    Denn, und hier sind wir wieder bei meinigen bereits oben dargelegten Punkten: Wenn man mit dem Gerät sowieso nicht fahren möchte - dann benötigt man auch kein effektiveres Substitut.

  • Comment from lgw on 2009-01-19 00:01

    Also ich hab mein Moped gekauft UND fahre damit. Gleiches gilt allerdings auch für meine Notebooks.

    Morgen kommt ja der "Ich hab ein MacBook Pro aber Linux drauf installiert"-Kollege aus Berlin. Ich bin schon gespannt *g*

  • Comment from lgw on 2009-01-26 02:17

    Der Kollege aus Berlin hat sein MBP übrigens enttäuscht seiner Schwester geschenkt, und hat jetzt ein Thinkpad (mit Linux, versteht sich). Naja, es gibt halt Leute die sind einfach unrein geboren oder so.

    Übrigens waren wir hier schneller als Slashdot, und zwar mal erheblich. Glühstrumpf an Bene :)

    http://entertainment.slashdot.org/article.pl?sid=09/01/25/2322238

  • Comment from bene on 2009-01-26 09:55

    ich lebe halt zwischen den bits und bytes: Twitter ist eben schneller als normalerer Nachrichtenmedien :)

  • Comment from Florian on 2009-01-26 15:25

    Jetzt nur noch fscklog.com schlagen, dann sind wir hier auf dem besten Weg zu A-Bloggern ;)

  • Comment from lgw on 2009-01-26 16:34

    Wobei es dafür dann auch jemand lesen müsste, oder? ;)

  • Comment from Florian on 2009-01-26 20:43

    Apropros Twitter: 10 Pornostars die twittern :)