>> Viewer’s discretion is advised: "Mazes and Monsters"

Published by on 2008-12-31 04:41:21

Hmmm eine Aliteration, die nach "Dungeons and Dragons" schmeckt. Und genau so schrecklich ist der Film: ein junger Tom Hanks (1982!) knallt durch, weil er und seine drei College-Freunde ein LARP (für alle die nicht wissen was das ist: Live Action Roleplay Game) in einer nahegelegenen Höhle veranstalten, als "ultimative Weiterentwicklung" ihres Pen&Paper-Rollenspiels "Mazes and Monsters".

Nicht nur das der Titel eine peinliche Anspielung ist, genauso peinlich ist auch die Behauptung, Rollenspiele würden die Gefahr bergen, im psychidelischen Nirvana zu versacken - wie es Tom Hanks ergeht, der in einer Nervenheilanstalt endet.

Naja, die 80er halt. In sofern erheiternd weil er erneut unterstreicht: 1982 wurden auch in New York absurde Klamotten getragen. Und die Twin Towers kommen auch vor, aber ich will nicht spoilern. Er erreicht längst nicht das negativ-Niveau von "Theodore Rex", aber ist schon ein guter Beweis dafür, dass T.H. ausser "Forrest Gump" noch andere schlechte Filme gemacht hat. Obwohl ich den ja "angeblich" nur nicht verstanden habe *hust*

Categorised as: Ähwas, defectiveByDesign, Movie

3 Comments

  • Comment from bene on 2008-12-31 11:18

    Ich fand den Film schon als Kind vollkommen seltsam. Allerdings ist der im Gedächntnis hängengeblieben und sicherlich auch Mit-Grund für meine etwas ängstliche Einstellung gegenüber Höhlen.

  • Comment from Florian on 2008-12-31 16:37

    Dann werde ich den Film mal getrost auslassen :) Ist das eigentlich 'ne Grunewaldtsche Tradition, sich gegen Ende des Jahres einen furchtbaren Film reinzuziehen? Theodore Rex war ja auch ziemlich exakt vor einem Jahr.

  • Comment from lgw on 2008-12-31 20:49

    Ich glaube das liegt eher an den Fernsehstationen, denen ganz einfach am Ende des Jahres das Budget für vernünftige Streifen ausgeht *g*