>> Jugendpornographie

Published by on 2008-11-05 02:45:26

Ich bin ja gerade ein bisschen entsetzt... die haben das ja wirklich gemacht, ich dachte das war eher sowas wie ein Gedankenspiel oder so... und schwupps stehts im StGB...

Danach wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, "wer pornographische Schriften, die sexuelle Handlungen von, an oder vor Personen von vierzehn bis achtzehn Jahren zum Gegenstand haben, verbreitet, öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht oder herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder auszuführen unternimmt, um sie [...] zu verwenden oder einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen".

Hört sich toll und sinnvoll an, aber:

Wer versucht, sich (etwa über das Internet) den Besitz von jugendpornographischen Schriften zu verschaffen, die ein tatsächliches oder wirklichkeitsnahes Geschehen wiedergeben, wird künftig mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder Geldstrafe bestraft. Als "wirklichkeitsnahes Geschehen" ist dabei die Darstellung eines Geschehens zu verstehen, das sich dem durchschnittlichen Betrachter dem äußeren Erscheinungsbild nach als ein tatsächliches darstellt. Darunter können also auch Darstellungen mit sogenannten "Scheinminderjährigen" fallen, also von Darstellern, die dem Alter nach volljährig sind, hinsichtlich ihres äußeren Erscheinungsbildes aber als minderjährig eingestuft werden könnten.

Kurz gesagt: wenn der Richter der Meinung ist, das Mädel "könnte für einen durchschnittlichen Betrachter ja wohl eher 16 als 19 sein" - tja, Knast, würde ich sagen, für den good old wanker.

Oswald Kolles Filme sind wohl "relativ sicher", weil die ja offiziell nicht (mehr) als pornografisch gelten, OBWOHL da dauernd div. primäre Geschlechtsorgane durchs Bild dängeln... aber ob das noch lange so bleibt?

Eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis umdefiniert wird, was Porno ist. Und dann stecken wir wieder im finstersten Mittelalter und warten auf Kolle 2.0 - wobei natürlich parallel weiterhin auf Comedy Central "Eis am Stiel" in der Dauerwiederholung läuft, und zwar Nachmittags.

Sorry, ich komme langsam nicht mehr mit. Mehr Moped fahren, weniger denken. Hätte ich schon früher mit anfangen sollen, glaube ich.

Zitate von Heise.

PS: ich bin nicht für die Verbreitung von Schriften, die pornografische Handlungen von unter-18-jährigen zeigen. Ich bin nicht mal für die Verbreitung von Schriften, die so etwas suggerieren (obwohl da bspw. Stephen King ganz vorne liegt, wer die "alle 11jährigen poppen mal ordentlich in der Höhle vom Bösen ausserirdischen Ungeheuer"-Szene in "Es" gelesen hat, weiss was ich meine - aber das ist ja wieder Kunst, kein Porno. Also im Moment wenigstens noch).

Aber wenn zwei >18-jährige ne ordentliche Nummer schieben wollen, das dabei hübsch abfilmen müssen, und das Mädel in nem Pipi-Langstrumpf-Kostüm steckt - was genau ist noch mal das Problem? Das dadurch Leute zum Kinderschänder werden könnten? Als ob das so funktionieren würde, mit der sexuellen Prägung. Hauptsache Täter werden schnell wieder entlassen und dürfen dann in Kinderreichen Wohngebieten die nächste Opfer degustieren.

Man man man... und sowas am späten Abend. *tilt*

PPS: wenn den Jungs da langweilig ist, sollten sie sich lieber ENDLICH mal um vernünftiges Vorgehen gegen Zwangsprostitution kümmern. Ich empfehle den Film "Lilja 4ever". Danach ist einem zwar ein paar Tage irgendwie übel, aber vielleicht brauchen manche Leute so einen kleinen "Realitätskick". Wobei sich die Frage stellt, ob die ÖRes den dann noch zeigen dürfen. Ach so, keine Pornographie.

Categorised as: Ähwas

Comments disabled