>> Interesting Times...

Published by on 2008-05-29 11:20:21

Aber wirklich. Hockte so gegen 18:00 Uhr auf dem Westerberg rum, und wollte in Ruhe ein paar Dinge über Provisionsabrechnungen zurechtüberlegen. Saß also auf einer Bank an einem von Büschen überwachsenen "Rondell". Kam ein, naja, etwas robust gebauter, kleiner Mann an und setzte sich auf eine andere Bank. Kein Thema.

Plötzlich: Rascheln hinter mir im Gebüsch. Nanu, was macht er denn JETZT? Keine Ahnung. Sitzt wieder auf der Bank.

Etliche Minuten (ich saß da insgesamt locker 2 Stunden, schätze ich) später: läuft um das Rondell. Starrt die ganze Zeit auf einen PDA. Läuft wieder rum. Starrt mich an. Starrt auf seinen PDA. Irgendwie störe ich ihn wohl bei der Ausübung von irgendwas, aber WAS in Gottes Namen?

Irgendwann fällt es mir, wie Otto sagen würde, wie Schuppen aus den Haaren: Geocaching! Der Typ sucht offenbar einen Cache. Vermutlich bin ich auch das einzige was ihn davon abhält, Buschwerk auszureissen oder das Rondell umzugraben. Das erklärt eigentlich das gesamte Verhalten. Die riesige Aufsteckantenne am PDA, das komische "schaut-aus-als-würde-er-was-vermessen", den ausforschenden Blick - und den Ausflug in das Buschwerk.

Als ich mich auf den Weg nach Hause mache, und aus "sicherer" Entfernung noch einen Blick zurück werfe, stürzt er sich auch tatsächlich in die Büsche - da müssen wohl noch Ostereier liegen oder so.

Und tatsächlich:

(Achtung. Wer Geocaching machen will: Spoilers ahead. Alle anderen können weiterlesen)

Link zum Cache: "Utopia" (ja, da steht son Schild - Utopia, 8134km - ob das nur für den Cache aufgestellt wurde?)

Ein Cache, und sogar mit ganz für uns Geeks brauchbarer Beschreibung der Koordinaten. Und wenn ich so drüber nachdenke: irgendwie hatte er EXTREME Ähnlichkeit mit dem Simpsons-Comicladenbesitzer. Ungelogen.

Interesting times. Und das war ja eher eine Drohung?

Categorised as: !Bielefeld, Nerd! - Geek!, Osnabrooklyn

Comments disabled